So präsentieren Sie überzeugend

27 Juli
2017
Mann beim Präsentieren

Überzeugend zu präsentieren

ist heute ab einer gewissen Karrierestufe zwar unumgänglich. Doch Profi-Speaker, die sich Key-Notes auf dem Weg zum Konferenzraum überlegen, sind ausgesprochen selten. Zwar sagen die meisten, dass gute Business-Präsentationen absolut wichtig für den Erfolg sind. Dennoch haben etwa 70 Prozent Angst davor, öffentlich zu sprechen. Sie sind nervös, setzen sich unnötig unter Druck oder befürchten, nicht auf den Punkt zu kommen. Damit das nicht mehr passiert und der nächste Pitch gelingt, haben wir hier einige Tipps & Tricks für ein überzeugendes Präsentieren zusammengestellt.

  • Gute Vorbereitung ist alles: Überlegen Sie sich Icebreaker. Das sind Einstiegstechniken, mit denen das Eis zum Publikum bricht. Damit bekämpfen Sie gleichzeitig Ihr Lampenfieber.
  • Formulieren Sie den Zielsatz und genügend Kernbotschaften. Denn die meisten Zuhörer behalten nicht mehr als etwa 15-20 Prozent Ihrer Inhalte im Gedächtnis. Was soll am Ende meiner Präsentation also unbedingt in Erinnerung bleiben?
  • Strukturieren Sie die Fakten in Keypoints. Der Anfang führt in das Thema ein, der Hauptteil beschreibt das Problem. Am Ende bieten Sie dann Lösungen an. Nachdem Sie sich das Wichtigste sortiert haben, können Sie auch schon die Präsentation bauen. Zur Wirkungssteigerung gehört an den Anfang und an das Ende jeweils Ihre wichtigste Kernbotschaft!
  • Die meisten Zuhörer können sich an eine bildhafte Sprache besser erinnern. Überlegen Sie sich daher, welche Metaphern Ihre Ideen am besten veranschaulichen. Wenn Sie nun noch Ihre Fakten mit aussagekräftigen Bildern und Piktogrammen verknüpfen, haben Sie schon fast gewonnen.
  • Jetzt geht’s ans Üben. Zuhause klappt alles? Prima. Doch bevor Ihnen auf der Bühne vor dem Publikum das Herz stockt und die Luft wegbleibt: Richten Sie sich auf, schauen Sie Ihre Zuhörer an und halten Sie Ihre Augen und Arme offen. Das vermittelt dem Publikum Klarheit und Selbstbewusstsein. Besonders bei ruhigem Tempo und ausreichenden Pausen.

Ach und eins noch: Denken Sie an die drei großen „T“: touch, turn… aber das erfahren Sie besser in unserem Berliner Seminar Überzeugend Präsentieren. Denn wir wollen ja hier nicht gleich alles verraten.

Unsere Leistungen

Copyright © 2021 Hartmann-Rhetorik.de | All rights reserved.